Miniwood

Mini erobert Genf

Mini

MINI conquers Geneva Genf Miniwood

Hollywood in der Schweiz

Das Gerücht, dass Guerilla-Marketing illegal ist, widerlegt Jazzunique mit der Weltpremiere des neuen „MINI Countryman“ in Genf: Mit einer überdimensionalen Projektion des Schriftzuges „MINIWOOD“ auf der Bergkette des Mont Salève, den berühmten Sternen des „Walk of Fame“ auf dem Asphalt der Uno-Metropole, Postkarten mit dem MINIWOOD-Motiv und Stickern mit dem Slogan „I became famous in MINIWOOD“, brachte MINI filmreifes Hollywood-Feeling nach Genf. Rund um den Flughafen kündigten wild angebrachte Premierenplakate den Film „Getaway“ an, analog den neuen Claim: „MINI Countryman“. Dieser Film und die begleitende Aktion „Red Carpet Parking“ boten dem Newcomer aus MINIWOOD einen exponierten Auftritt.

Auf einem roten Teppich platziert und mit roter Samt-Kordel vom Alltagsverkehr abgetrennt, bewachte ein Bodyguard den neuen Star der Automobilszene.
Doch damit nicht genug. Die Kreativen aus Frankfurt drehten zwei Filme: Der erste erzählte die ironische Geschichte wie die Scheinwerfer des neuen „MINI Countryman“ die Projektion auf der Bergkette ermöglichten. Der zweite jedoch zeigt die wahre Geschichte hinter den Kulissen.

MINI conquers Geneva Genf Miniwood
MINI conquers Geneva Genf MiniwoodMINI conquers Geneva Genf Miniwood
MINI conquers Geneva Genf Miniwood
MINI conquers Geneva Genf Miniwood

Projektteam: Daniel Tobias Etzel, Botho Reichmann und Martin Liebig

Ähnliche Themen

Diese Projekte könnten Sie auch interessieren